Sonntag, 22. Mai 2011


Buchvorstellung des Anti-Sarrazins mit dem Autor Sascha Stanicic

Mo., 20.6. 18h im Kulturzentrum Grend,Westfalenstr. 311 in Essen
Di., 21.6. 18h im Taranta Babu, Humboldtstr. 44 in Dortmund

Die SAV und Linksjugend ['solid]-Gruppen Essen und Dortmund laden zu einer Buchvorstellung und Diskussion zum Thema "Anti-Sarrazin. Argumente gegen Rassismus, Islamfeindlichkeit und Kapitalismus" mit dem Autor Sascha Stanicic ein.

Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ hat das Land polarisiert. Doch was steckt hinter den Thesen des Ex-Bundesbänkers? Sein Buch ist eine neoliberale Kampfschrift. Rassis mus und Sozialabbau sind zwei Seiten derselben Medaille. Im „Anti-Sarrazin“ werden Hintergründe der Debatte erklärt, Gegenargumente geliefert und Alternativen zu Sarrazins Thesen formuliert.

Aus dem Inhalt:
Was sagt Sarrazin? +++ Der Verlauf der Sarrazin-Debatte +++ Über Intelligenz und Gene +++ Was ist Rassismus? +++ Islamfeindlichkeit als neuer Ras sismus +++ Migration und Lebensrealität in Deutschland +++ Sarrazins Bildungs- und Sozial politik: neoliberal +++ Aussichten für Rechts populismus in Deutschland +++ Was tun gegen Rassismus, Sozialabbau und Kapitalismus?

Zum Buch: 7,50 Euro, Softcover, 161 Seiten, ISBN 978-3-00-033237-1
Erhältlich online unter www.sozialismus.info, im Taranta Babu und in vielen weiteren Buchhandlungen.