Montag, 3. Juni 2013

Zur Hochwasserkatastrophe

Mal wieder: Es gibt eine Hochwasserkatastrophe. Der Verkehr liegt lahm, Ortschaften werden überflutet, Menschen verlieren ihre Häuser, Autos, manche sogar das Leben. PolitikerInnen eilen Medienwirksam mit Gummistiefeln an den Ort der Katastrophe und fischen nach Stimmen. Über die Ursachen und wirkliche Hilfe wird kaum gesprochen. Denn wenn die Kameras weg sind bleiben die Opfer mit der zerstörten Infrastruktur und Versicherungen, die “leider” nur einen Teil des Schadens (wenn überhaupt) abdecken können zurück. 2013 wiederholen sich so eindrucksvoll die Ereignisse von 2002.

Wir dokumentieren: